Was ist Dunkle Materie und wie kommt man überhaupt darauf, dass es so etwas wie Dunkle Materie im Weltall geben könnte? In der Astronomie-AG tauchten bei der Beschäftigung mit diesem Thema immer mehr offene Fragen auf.

Über einen privaten Kontakt konnte daher Dr. Bernhard Siebenborn, Forscher am Kernphysikalischen Institut des KIT, gewonnen werden, der sich seit seiner Diplomarbeit mit dem Thema beschäftigt. Vor rund sechzig interessierten Zuhörern – Schülerinnen und Schülern von Klasse 6 bis 13, Kolleginnen und Kollegen nicht nur aus dem Physikfachbereich und auch einigen interessierten Eltern – erzählte Dr. Siebenborn anhand vieler anschaulicher Vergleiche und Beispiele von der bisher erfolglosen Suche nach den WIMPs, den Weakly Interacting Massive Particles, die rund 26% des Universums ausmachen sollen. Die vielen Fragen auch von Schülern im Anschluss an den Vortrag zeigten, wie spannend die Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen sein kann, selbst wenn man noch keine Ergebnisse vorweisen kann.

          

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden