Prävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Am Europa-Gymnasium Wörth wurde von Anfang bis Ende November 2018 ein Kurs mit dem Namen „Stopp heißt Stopp – Kinder setzen Grenzen“ für alle Kinder der Klassenstufe 5 angeboten. Der Kurs setzte sich aus einer Mischung von theoretischen und praktischen Einheiten zusammen und vermittelte Methoden wie gefährliche Situationen frühzeitig erkannt und gemieden werden können (Prävention), wie man sicher in einer „face to face“ Situation auftritt (Selbstbehauptung) und wie man sich im Falle von physischer Gewaltanwendung effektiv schützen kann (Selbstverteidigung). Das Ziel war, die Kinder für alltägliche Gefahrensituationen zu sensibilisieren und gemeinsam Strategien zur Lösung dieser Probleme zu finden. Angeboten und ausgerichtet wird diese Veranstaltung von Sven Ackermann, der seit vielen Jahren sein Wissen aus den Bereichen Prävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung als Referent auf nationaler und internationaler Ebene einem breiten Publikum vorstellt. Das PSS-Programm wurde zum dritten Mal am Europa-Gymnasium Wörth durchgeführt und erfreut sich einer positiven Rückmeldung seitens der Kinder und Eltern.

In diesem Jahr konnten 74 neue Mitglieder für den Freundeskreis gewonnen werden. Die Gesamtmitgliederzahl beträgt nunmehr 519. Arbeitsschwerpunkte waren in diesem Jahr die Spendenaktion für die Anschaffung des neuen Baritonsaxophons für die Big Band sowie die Unterstützung des Lions Clubs Wörth/ Kandel bei der Brillensammelaktion.

Finanzielle Förderung erfolgte für folgende Arbeitsgemeinschaften, Projekte und Aktionen:

  • Anschaffung Baritonsaxophon und Schlagzeug
  • Lauf – AG „Triathlon Schifferstadt“
  • Anschaffung von fünf Mikroskopen und von Atlanten
  • Anschaffung neuer Bühnenteile
  • Aktion „Kultour - Woche“ der 6. Klassen
  • Aktion „Französischunterricht mal anders“
  • Abiturpreise 2018
  • Leistungspreise der 5. bis 10. Klassen
  • Workshop „ Midterm Elections 2018“
  • Klassenwettbewerb der 5. Klassen
  • Autorenlesung 6. Klassen

Der Freundeskreis bedankt sich recht herzlich bei allen Förderern und Spendern für die großzügige Unterstützung!
Der Freundeskreis wünscht allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2019!

Bei der Mitgliederversammlung des Freundeskreises des Europa – Gymnasiums im November 2018 wurde der Vorstand für zwei Jahre wie folgt neu gewählt:

1. Vorsitzende: Elisabeth Knoll
2. Vorsitzender: Michael Eisoldt
Kassenwartin: Regine Decker
Schriftführerin: Nicole Scheiderer
Beisitzer: Sabine Aufdermauer, Jasmin Frank, Stefan Jäger
Kassenprüfer: Andreas Dannenmaier

Wir verabschieden Peter Meier, der vier Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden begleitete. Herzlichen Dank für sein Engagement!
Neu im Vorstand begrüßen wir Jasmin Frank.

Herzliche Grüße !

Elisabeth Knoll                                 Michael Eisoldt
(1. Vorsitzende)                                (2. Vorsitzender)

Im November 2018 öffnete sich im Stage Palladium Theater in Stuttgart der Vorhang für das Musical "Anastasia". Dies nahmen wir zum Anlass mit fast 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 7 bis 13 am 12.12.2018 nach Stuttgart zu fahren um das Musical zu besuchen.

Erzählt wurde die Geschichte der russischen Zarentochter Anastasia, deren Familie aus St. Petersburg vertrieben wurde. Als die Paläste nieder brannten, schaffte es Anastasia zu fliehen. Während ihre Großmutter und ihre Tante Sophie gerade noch den Zug nach Paris erwischen konnten, blieb Anastasia alleine zurück und wuchs als "Anya" in einem Kinderheim auf. Ein paar Jahre später hat Tante Sophie in ihrem Pariser Exil eine hohe Belohnung ausgesetzt, um Anastasia wieder zu finden - jedoch ohne Erfolg. Bis eines Tages die beiden Inhaber eines kleinen Theaters eine junge Dame suchen, die sie in Paris als Anastasia "verkaufen" können. Dabei läuft ihnen zufällig die echte über den Weg ...

Das Musical hat allen sehr gefallen. Gegen 22.30 Uhr kamen wir wieder an der Schule an. Für viele Schülerinnen und Schüler war dies bereits der zweite oder dritte Musicalbesuch und sicher nicht der letzte. Für 2019 ist bereits die nächste Fahrt ins Musical "Aladdin" geplant. 

Unsere DELF-Absolventen des Jahres 2018 erhielten gestern von Frau Weisser ihre offiziellen Urkunden. Mit hervorragenden Ergebnissen legten 16 Schülerinnen und Schüler des EGW das vom französischen Bildungsministerium in Paris attestierte Sprachdiplom der Stufen B1 und B2 ab. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit Charlotte Balzer, David Bauch, Gabriel Baumann, Jonathan Baumann, Rafaela Baumann, Victoria Boltz, Kenza Cherfouf, Laura Grohmer, Saskia Gödelmann, Marie Leitmann, Hannah Nahm, Jonathan Pflüger, Cosima Rupp, Luis Tiago Sartingen, Julian Stiller und Julia Wehefritz.
Für die im Mai kommenden Jahres stattfindenden Prüfungen besteht die Möglichkeit der Vorbereitung im Rahmen einer AG.
B1: montags 13.25-14.10 Uhr, B2: freitags 15.00-15.45 Uhr.

Die Bauarbeiten in Erlenbach werden vorläufig am 08.12. beendet, wodurch die Linie 548 und die Linie 554 wieder nach ihrem ursprünglichen Fahrplan gefahren wird.
Vorläufig soll die nächste Bauphase am 21.01.19 beginnen. Genauere Informationen werden rechtzeitig an den Haltestellen ausgehängt und auf www.vrn.de veröffentlicht.

Alle 15 Minuten erkrankt ein Mensch an Blutkrebs. Für viele Leukämiepatienten besteht die einzige Hoffnung in einer Stammzellenspende. Leider ist die Wahrscheinlichkeit, einen geeigneten Spender zu finden, nicht sehr groß. Hier kommt es daher auf jeden Einzelnen an. Jeder von uns hat die Möglichkeit, Leben zu retten!

Das Europa-Gymnasium möchte einen Beitrag hierzu leisten und diesen Menschen helfen. Deshalb führen wir am 14.Dezember mit Unterstützung der Schülervertretung (SV) und der Schulsanitäter eine Registrierungsaktion an unserer Schule durch. Hierbei werden nach einem Abstrich an der Wangenschleimhaut die Merkmale bestimmt, die es erlauben zu entscheiden, ob man für einen Patienten als Spender infrage kommt. 

Mit der Teilnahme an einer solchen Aktion erklärt man zwar grundsätzlich seine Bereitschaft zu einer Stammzellspende, ABER die tatsächliche Entscheidung wird erst dann getroffen, wenn man in einem konkreten Fall als Spender benachrichtigt wird. Alle gesunden Schülerinnen und Schüler, die am Spendentag mindestens 17 Jahre alt  sind, können an der Registrierungsaktion teilnehmen.

Die Aufnahme jedes neuen potenziellen Lebensspenders kostet die DKMS 35 Euro. Die DKMS arbeitet gemeinnützig und ist auf Spendengelder angewiesen. Da die Kosten von unserer Schule nicht selbst getragen werden können, würden wir uns sehr über eine Geldspende freuen. Nur mit Ihrer Hilfe können wir Hoffnung schenken und Leben retten.

DKMS-Spendenkonto
Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE54 6415 0020 0001 6893 96
BIC: SOLADES1TUB
Verwendungszweck: BEZ 054 (bitte unbedingt angeben)

Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Geldspende von der DKMS ab einem Betrag von 50 Euro eine Spendenbescheinigung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck nach dem Aktionskürzel Ihre Adresse an. Bitte unterstützen Sie das vorbildliche Engagement unserer Schüler. Denn: Jede Spende ist mehr wert als sie kostet!

Unterkategorien

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden